Digitale & Hybride Events...

Aktuell kommt es zu einer spürbaren Neuausrichtung der Veranstaltungswirtschaft hin zu digitalen und hybriden Veranstaltungsformaten. Die Möglichkeiten, die sich hierbei bieten, sind vielschichtig und erlauben es, Veranstaltungen sowohl analog, d.h. weiterhin in Form einer Präsenzveranstaltung, als auch hybrid und digital zu konzipieren. Hierbei gilt es manche Rechtshürden zu beachten!

... eine rechtliche und infrastrukturelle Herausforderung

Die rechtlichen und infrastrukturellen Herausforderungen sind komplex. Wo liegen die Haftungsrisiken für den Betreiber? Gibt es die Möglichkeit einer Haftungsbeschränkung im Fall von Ausfällen und Angriffen auf die für eine Veranstaltung eingesetzten  IT-Systeme? Welche datenschutzrechtlichen Anforderungen gelten bei der Realisierung digitaler und hybrider Veranstaltungsformate? Was ist beim Umgang mit sensiblen und vertraulichen Veranstaltungsinhalten zu beachten? Welche bestehenden Veranstaltungsverträge müssen um "Digital-Klauseln“ ergänzt werden und an welchen Stellen werden neue Verträge oder Vertragsbausteine erforderlich?

Nicht nur die Chancen gemischter Veranstaltungsformate, sondern auch bestehende Risiken gilt es zu benennen und ihnen präventiv zu begegnen.

Unsere Leistungen

  • Strukturierung und Ergänzung von Verträgen und AGB (u.a. Haftungsbeschränkung – Digitale Vertragsklauseln und Zusatzvereinbarungen)
  • Teilnahmebedingungen und Datenschutzinformationen für digitale/hybride Events
  • Besonderes Datenschutzrecht (insb. Anforderungen der Auftragsverarbeitung)
  • Koordination und Zusammenarbeit mit technischen Dienstleistern / Agenturen
  • Umgang mit Urheber- und Leistungsschutzrechten
  • Anforderungen des Geheimnisschutzgesetzes
  • Unterstützung und Beratung bei betrieblichen und infrastrukturellen Anforderungen durch unser IT-Partnernetzwerk

Hier finden Sie unsere aktuellen Schulungs- und Webinarangebote zu den vorgenannten Themenfeldern.

Scroll to Top